Sicherheit vor Antidumpingzöllen

25.03.2013
Bei uns kaufen Sie weiterhin sicher ein!

Aktuell gibt es ein sogenanntes "Anti-Dumpingverfahren" gegen Importe von chinesischen Solarprodukten in die EU.

 

Als ersten Schritt hat die Europäische Kommission beschlossen ab 6. März 2013 sämtliche Solarprodukte, die aus China importiert werden, zu registrieren. Sollten zukünftig tatsächlich Strafzölle verhängt werden, könnte dies auch rückwirkend zu diesem Datum geschehen. Ob es überhaupt zu Strafzöllen kommen wird, entscheidet sich jedoch endgültig erst am 6. Dezember 2013.

 

Als Importeur oder Erstkäufer von importierten Solarprodukten übernimmt die Krannich Solar GmbH alle möglichen Zoll- und Einfuhrkosten. Dies gilt auch für möglicherweise rückwirkend verhängte Antidumping-/Strafzölle.

 

Wie immer haben Sie und Ihre Kunden somit die Sicherheit, dass neben dem mit uns vereinbarten Kaufpreis (zzgl. möglicher Transport- und Versicherungskosten) im Nachhinein keine weiteren Zoll- und Einfuhrkosten auf Sie zukommen werden. Auch nicht für den Fall, dass sich die EU dazu entscheiden sollte, rückwirkende Strafzölle oder andere Kosten zu erheben. Ein Kauf bei der Krannich Solar GmbH schützt Sie somit vor nachträglichen bösen Überraschungen und gibt Ihnen Investitions- und Finanzierungssicherheit.